Mensch und Natur

Der Hollepfad

Mensch und Natur

Der Hollepfad

In der fortlaufenden Reihe „Der Hollepfad – Selbsterfahrung in der Natur“ folgen wir den jahreszeitlichen Rhythmen, Natur und Landschaft, Tieren und Pflanzen, uns selbst und ein Stück weit der menschlichen Geschichte, die natürlich eng mit der Erde verbunden ist.

Mit den Werkzeugen der Natur-initiatorischen Arbeit werden zu den jeweiligen Jahreskreisfesten Erfahrungen, die aus der Naturbegegnung erwachsen sind mit der eigenen Lebensgeschichte verknüpft, ins Bewusstsein geholt. So können sie bestärken, klären, bei notwendigen Entscheidungen helfen; sie können helfen sich selbst nahe und authentisch zu sein und auch so zu handeln.

Zum Überblick einige Inhalte in Stichworten

Deine Zeit in der Natur, Zeit und Raum für Dich.

In Verbindung mit der Natur und Dir selbst sein, in Deine Ruhe kommen, auftanken, im Hier und Jetzt sein, authentisch sein, sich aufgehoben und beschützt fühlen, Lebensfreude spüren und vermitteln.

Jahreszyklen: Erleben von Natur im Rhythmus der Jahreszeiten.

Themen der Jahreskreisfeste: Pflanzen, Tiere, Landschaft, Wetter, Sterne, Menschen.

Alte Bräuche, Mythen und Märchen. Wie können wir aus allem schöpfen, was bedeuten die alten Geschichten für uns?

Wahrnehmung von Natur und Landschaft, von Pflanzenenergien und Wahrnehmung von Energien an besonderen Plätzen.

Wie sind die Themen der Jahreszeit an besonderen Plätzen spürbar? Intuitives Herangehen, überlegte Schlussfolgerungen.

Selbstwahrnehmung, Wahrnehmung energetischer Einflüsse von außen, der Bezug zur persönlichen Geschichte, Erkennen von Projektionen und das Training: bei mir bleiben. Was ist Meins, was gehört nicht zu mir? Was will ich, was nicht?

Werkzeuge

Naturinitiatorische Arbeit, walk-about, Arbeit im Spiegel.

Räuchern und Elemente der schamanischen Reise als Unterstützung.

Jede Teilnehmerin/Teilnehmer kann das Vermittelte nutzen, um es in den eigenen Kontext einzubinden und so etwas Eigenes zu entwickeln, was dann wiederum an andere weitergegeben werden kann.

 

Der Hollepfad kann jeweils für ein Jahr gebucht werden, der Zeitpunkt des Eintritts spielt dabei keine Rolle

Der Hollepfad 2021

Der Hollepfad 2021 beginnt mit dem Jahreskreisfest Frühlings-Äquinoktium im März und kann zur den Raunächten (1.) oder zur Wintersonnenwende im Dezember (2.)
abgeschlossen werden.

  1. Der Hollepfad kann mit allen Festen über das ganze Jahr gebucht werden: Es finden vier Wochenenden zu den Kardinalfesten (Frühlings-Tagundnachtgleiche, Sommersonnenwende, Herbst- Tagundnachtgleiche, Wintersonnenwende) statt und eine Raunächte intensiv-Veranstaltung am 29. und 30.12.2021. Vier weitere Jahreskreisfeste zu den Zwischenfesten (Lichtmess, Walpurgis, Schnitter, Allerheiligen) mit Vertiefung am nachfolgenden Samstagmorgen gehören dazu. Hierfür betragen die Kosten insgesamt 720,-€.
  1. Alternativ können die vier Wochenenden zu den Kardinalfesten gebucht werden. Hierfür betragen die Kosten 540,-€.

Termine und Abfolge:

Wochenenden: 19.03. – 21.03. / 18.06. – 20.06. / 24.09. –  26.09. / 18.12 + 19.12. + 21.12. 2021

Zwischenfeste mit nachfolgender Vertiefung: 05. – 06.02. / 01.05. (ab 16.00 Uhr) – 02.05. / 06.08. – 07.08. / 31.10. – 01.11.2021

Das Wochenende beginnt am Freitagabend mit dem Jahreskreisfest ab 19.30 Uhr (bis ca. 23 Uhr).

Am Samstag beginnen wir ab 10.00 Uhr mit der Natur-initiatorischen Arbeit, um eigene Themen zu vertiefen und zu klären. Samstagnachmittag wandeln wir in der Natur und der Landschaft. Es gibt besondere Plätze, an denen wir länger verweilen, um wahrzunehmen, in Verbindung zu gehen und/oder einfach nur da und mit der Natur zu sein.

Sonntag widmen wir uns von 10.00 bis 14.00 Uhr den Pflanzen der Jahreszeit, dem Sammeln, Zubereiten und Genießen. Räuchern, Heilwirkungen etc., Mythen, Märchen und Geschichten haben hier Raum und zum Schluss ein Rückblick über Deine Erlebnisse und Erfahrungen am Wochenende.

Ausnahmen in der zeitlichen Abfolge können vorkommen.

Ausblick:

Die Reihe läuft auch im nächsten Jahr weiter. Die Termine für 2022 werden jeweils im Sommer des Vorjahres bekannt gegeben. Die vier Wochenenden finden dann zu den Zwischenfesten statt. Jahreskreisfeste mit Vertiefung fallen dann auf die Kardinalfeste.

Statt der Raunnächte ist für 2022 zur Zeit der Frauendreißiger (August/September) ein Wochenende in der Eifel geplant.

Anmeldung:

Gabriele Heckmanns
Aira-Heilpflanzenschule

„Wald-und Wiesen-flüstern“ – das Erspüren vom Wirken der Natur und der Erde auf uns Menschen. Wir waren lange eine Einheit, und in dem Gefühl des Verwobenseins mit Natur, Erde, Tieren und Pflanzen spüren wir, was wir wirklich brauchen und wer wir sind.

Gabriele Heckmanns
Aira-Heilpflanzenschule